Denk positiv und erschaffe dich selbst

Denk positiv und erschaffe dich selbst

Ich bin nicht weltfremd und kenne die Momente wo die Welt mich am Arsch lecken kann, wo mir alles egal ist und mir selbst zum lesen die Kraft fehlt, wo die einzige Beschäftigung ist, die Wände anzustarren und die Gedanken mich quälen zu lassen. Ja, das alles kenne ich aber ich weiß dass es Auswege gibt und es Möglichkeiten gibt düsen Phasen den Kampf anzusagen.

Gerade Menschen die sensibel und sehr emphatischen sind kennen sehr extrem Hochs wie Tiefs und wie alles im Leben ist es ein Lernprozess wie ich mit mir umgehen kann und auch du kannst der Lehrer über dein eigenes Selbst sein. Und es lohnt sich. Natürlich ist es einfacher eine kleine Pille zu schlucken und auch hilfreich, nur leider hält die Wirkung ja nicht an. Alles muss erst gelernt werden und braucht Anleitungen. Könntest du sofort einen Kuchen backen? Natürlich nicht also kannst du auch nicht sofort deine Gedanken backen.

Was vielen nicht bewusst ist, ist dass wir viele Einrücke aufnehmen. Traurige Nachrichten, traurige Filme und auch traurige Menschen. Ein gesundes Maß dies zu verarbeitende absolut legitim aber wenn es dir, wie mir sehr schwer fällt diese Gefühle zu verarbeiten, dann rate ich dir auf jeden negativen Impuls einen positiven zu suchen. Ich arbeite sehr gerne mit Belohnungen. Ich belohne mich sehr gerne, weil ich es mir verdient habe und weil ich das sehr gerne für mich tue. Ich vermeide zu viele negative Infos. Alles was heute noch so so so wichtig ist, ist in einer Woche bereits Schnee von gestern. Schau dir die Nachrichten an und frag dich ob ich recht habe.

Lass dich von positiven Menschen inspirieren, suche ihre Nähe und beobachte was sie anders machen. Selbst in Situation die kein Geschenk des Lebens Sinn, versuche ich zu erfragen, was ich dem positives abgewinnen kann. Das Leben will uns nichts. Es muss aus jeder Situation etwas zu holen geben, das ist einfach das Leben. Wenn ich wirklich an Punkte komme, wo ich überhaupt nichts Gutes sehen kann hilft mir ein darüber nachdenken, dass das alles mich zu dem Menschen gemacht hat der ich bin. Wenn ich immer nur mit Sonnenschein durch leben getanzt wäre, wäre ich nun einmal ein völlig anderer Mensch als ich bin. Ich kann mich in Situationen hineinversetzen, weil ich sie erlebt habe. Natürlich bin ich dankbar, um meine Gabe Dinge sehen zu können, mit derer ich anderen Menschen helfen kann aber auch das könnte ich nicht, wenn ich selber durch Erfahrungen geprägt worden wäre.

Halte Dir positive Dinge im Herzen fest, schreibe sie auf. Es hilft sich zu erinnern.

Steh auf und nach weiter. Nimm dich selber an die Hand, pass auf dich auf und helfe dir.

Wenn du Hilfe brauchst, spirituellen Zuspruch und Wegfindung, dann freue ich mich, wenn ich der Mensch wäre, mit dem du Lösungen finden wirst.

http://www.esmiralda-kartenlegen.de

Klarheit in dein Chaos bringen

Wir leben in einer Gesellschaft, wo wir ständig Entscheidungen ausgesetzt sind. Es geht bereits kurz nach dem aufwachen los. Was ziehe ich an, was esse ich, was habe ich heute vor. Es ist ein ständig kreisendes Chaos in unserem Kopf.

Tägliche Entscheidungen können sehr schnell zu einer Qual werden, weil wir irgendwann den Wald vorlauter bäumen nicht mehr sehen. Wir leben in einer zunehmend komplexeren Welt und es wird täglich schwieriger darin zurecht zu kommen.

Wie kann man es schaffen Grübeleein vorzubeugen oder sie auch erst einmal zu stoppen?

Es sind die einfachen Regeln, die es uns leichter machen. Jede Minute ist Zeit deines Lebens. Verbringe sie nicht mit kreisenden Gedanken. Es ist nicht möglich in jeder Sekunde, sich der Tragweite der eigenen Entscheidungen bewusst zu sein.

Aber:

Was ist denn so schlimm auch einmal eine Entscheidung zu treffen, die vielleicht nicht eine Krone der Perfektion aufhat? Bleib Kreativ, bleibe vor allem bei dir und bitte höre auf dir stündlich neue Ratschläge zu geben.

Was brauchst du wirklich um zu überleben? 🙂 Du brauchst Nahrung für deinen Körper und für deinen Geist. Das ist eigentlich bereits alles. Was dich wirklich frustriert das Handtuch schmeissen lässt ist, dass du ständig schaust was andere vielleicht von dir erwarten könnten.

Erst wenn du verstanden hast, dass du als erstes auf dich schauen musst und für dich zu sorgen hast, lernst du dich wirklich anzunehmen und zu lieben. Ja, wir brauchen andere Menschen als soziale Kontakte aber noch mehr brauchen wir uns selbst.

Lerne deine eigenen Grenzregeln kennen. Was tut dir gut und was kostet dich Energie? Was sind deine Prioritäten, um es dir gut gehen zu lassen? Investiere in dich, denn du bist die Seele mit der du den Rest deines Lebens auskommen musst. 🙂

Stoppe deine negativen Gedanken. dies kann tatsächlich recht einfach sein. Schreie laut- in deinem Kopf- Stopp. Versuche es einfach einmal und du wirst überrascht sein.

Das Leben ist deine Bühne und du darfst entscheiden wer mitspielt. Auch ist Zeit nur einmenschlicher Begriff und einen erträglichen Rahmen zu schaffen. wir sind geprägt durch unser Umfeld, der Gesellschaft in der wir groß geworden sind Unfalles ist gut- bis heute… :-), jetzt darfst du, nur durch eine Veränderung deiner Sicht, für dich ganz neue Klarheiten aufstellen.

Wenn du Hilfe und Unterstützung brauchst, freue ich mich über deinen Kontakt. Schau auf meiner Seite vorbei und lass dich inspirieren. LG Esmiralda

http://www.esmiralda-kartenlegen.de